4:3 Sieg gegen TV Dötlingen 2 nach deutlicher Leistungssteigerung

Die Begegnung erzeugte bereits enorme Aufregung bevor das Spiel überhaupt angepfiffen wurde. Um 14 Uhr am Freitag (also sechs Stunden vor Anpfiff) wurde der Platz in Dötlingen wetterbedingt gesperrt, womit bei den Verantwortlichen beider Teams Improvisationskunst gefragt war. Entsprechend gab es einen Heimrechttausch und das Spiel fand am heimischen Ammerweg statt.

Wir starteten extrem ungünstig ins Spiel, nachdem Dötlingen II bereits in der ersten Minute durch einen berechtigten Foulelfmeter mit 0:1 in Führung ging. Keine fünf Minuten später konnte Geerken nach Traumpass von Marian zum 1:1 ausgleichen. Allerdings fanden wir in der ersten Halbzeit zu keinem Zeitpunkt zu unserem Spiel. Leichte Ballverluste und Unkonzentriertheiten traten gehäuft ab. Dementsprechend ging Dötlingen nach zwanzig Minuten abermals in Führung, welche Christian nach starkem Zuspiel von Geerken keine fünf Minuten später wieder zum 2:2 egalisierte. Dötlingen II nutzte unsere Fehler allerdings weiterhin aus und so lagen wir nach einer schwach verteidigten Freistoßflanke abermals hinten. Mit 2:3 ging es dann auch in die Pause. Das einzige positive an der ersten Halbzeit war, das wir irgendwie noch im Spiel waren und unsere bisherigen Torchancen absolut eiskalt genutzt hatten.

In der zweiten Halbzeit schalteten wir dann endlich zwei Gänge hoch und waren klar spielbestimmend. Das Spiel fand nahezu nur noch in der Dötlinger Hälfte statt und für unseren heutigen Aushilfskeeper Focke, war die zweite Hälfte sehr entspannt. Nachdem Malte nach seiner Einwechslung zunächst noch die erste Großchance liegen ließ, machte er es im zweiten Anlauf besser und glich in der 55. Minute nach Zuspiel von Marian zum 3:3 aus. Wir drängten nun auf die Führung und gut fünfzehn Minuten später war es nach Vorarbeit von Yannic abermals Malte, der auf Höhe des Strafraums Maß nahm und zum 4:3 einschoss. Wir hatten anschließend noch Möglichkeiten das Spiel frühzeitig zu entscheiden, letztlich blieb es aber beim, aufgrund der klaren Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte, verdienten 4:3 Erfolg!

Nächsten Sonntag spielen wir dann zur gewohnten Zeit um 11 Uhr am Ammerweg gegen den bisher punktlosen Tabellenletzten SV Tur Abdin Delmenhorst III. SVR!

FuPa-Spielbericht:
https://www.fupa.net/…/sv-rethorn-tv-doetlingen-5544452.html

Torschützen:
0:1 – TVD II – (1.)
1:1 – Geerken (Karch) – (5.)
1:2 – TVD II – (20.)
2:2 – Unger (Geerken) – (25.)
2:3 – TVD II – (34.)
3:3 – Scheid (Karch) – (55.)
4:3 – Scheid (Ziegler) – (70.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.